Search
Close this search box.
Group 928Created with Sketch.
Group 67Created with Sketch.
Group 125Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.
Group 928Created with Sketch.
Group 67Created with Sketch.
Group 125Created with Sketch.
Group 126Created with Sketch.

Weiterbildungsplattform der Hochschulen

Portale & Plattformen Bild

Das hoch & weit - Projekt wurde Anfang 2020 ins Leben gerufen. Das Ziel ist die Bereitstellung einer bundesweit zentralen Weiterbildungsplattform, die über die Möglichkeiten, sich an den Hochschulen weiterzubilden, informiert. Unser Auftraggeber, die Hochschulrektorenkonferenz - HRK - repräsentiert 268 Mitgliedshochschulen, in denen rund 92 Prozent aller Studierenden in Deutschland immatrikuliert sind.

Andreas Lux, Prokurist und Projektleiter

Weiterbildungsplattform hoch+weit

Die Weiterbildungsplattform der Hochschulen soll ein Informationsportal für alle Menschen werden, die sich im akademischen Umfeld weiterbilden wollen. Der Kunde HRK hat dabei den Anspruch, den öffentlichen Nutzern die Weiterbildungsangebote der Hochschulen in einem modernen und hoch performanten Informationsportal zur Verfügung zu stellen, sowohl als Web- als auch als mobile Anwendung für iOS und Android.

Das Ziel des Kunden ist es, eine optimal an die Bedürfnisse der Hochschulen angepasste Anwendung zur Pflege der Inhalte der hoch & weit Weiterbildungsplattform zu schaffen.

Die Weiterbildungsplattform muss daher niedrigschwellig verwendbar sein und dem Ansturm einer breiten Masse von Interessierten standhalten können. Die Weiterbildungsangebote werden von den Hochschulen in einer speziellen Anwendung selbst erfasst. Bei den Inhalten handelt es sich sowohl um Informationen zur Hochschule selbst, als auch um Informationen zu den Weiterbildungsangeboten der einzelnen Hochschulen sowie Informationen zu den organisatorischen Rahmenbedingungen.

Die Inhalte werden primär von den Mitarbeitern der teilnehmenden Hochschulen gepflegt. Daher ist es wichtig, dass diese durch die Anwendung möglichst gut unterstützt werden und die Anwendung dafür sorgt, dass möglichst wenig Fehler und Inkonsistenzen bei der Datenpflege entstehen. Jede Hochschule hat hierzu eigene Zugänge zur Weiterbildungsplattform, die über ein feingranulares Rollen- und Rechtemanagement gesteuert werden.

Basierend auf den von den Hochschulen gepflegten Daten, werden statische und dynamische Webseiten generiert. Über diese werden die auf der Weiterbildungsplattform gepflegten Inhalte der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Neben einer feingliedrigen Suchfunktion, gibt es auch eine Integration eines Weiterbildungsinteressentests. Basierend auf den persönlichen Interessen des aktuellen Nutzers, werden passende Weiterbildungsangebote vorgeschlagen – natürlich unter strenger Einhaltung aller geforderten Datenschutzregelungen.

Ergebnis:

  • Intuitive Daten-Pflege-Anwendung, die optimal an die Bedürfnisse der Hochschulen angepasst ist
  • Hochperformante, CDN-fähige öffentliche Web-Präsentation der Inhalte
  • Durch Trennung von Pflege und Präsentation streng eingehaltenes, einheitliches Design der Präsentation
  • Optimale Integration von weiteren Medien wie bspw. Bild- und Filmarchive
  • Feingranulare Berechtigungssteuerung bei der Pflege

UNSER LÖSUNGS-KNOW-HOW

  • Anforderungsspezifikation
  • Architektur-Konzeption und -Beratung
  • Technologiekompetenz
  • Software-Entwicklung
  • UX-Design

TECHNOLOGIEN DIESER LÖSUNG

  • UI5 zur Erstellung der Pflegeanwendung
  • React zur Erstellung der Portal-Seiten
  • strapi / Headles CMS
  • keycloak / Autentifizierung und Autorisierung 
  • gatsby / Generierung der statischen öffentlichen Web-Seiten
  • elastic search / Suchengine 
  • pix.io / Anbindung der externen Bilddatenbank  

referenzkunde: Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

ueber-den-kunden-hrk

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) – bis 1990 Westdeutsche Rektorenkonferenz (WRK) – ist ein freiwilliger Zusammenschluss der deutschen Hochschulen und vertritt sie gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Sie hat gegenwärtig 268 Mitgliedshochschulen, an denen rund 94 Prozent aller Studierenden in Deutschland immatrikuliert sind (Stand 2021). Die HRK befasst sich mit allen Themenfeldern, die Rolle und Aufgaben der Hochschulen in Wissenschaft und Gesellschaft betreffen, vor allem mit Lehre und Studium, Forschung, Innovation und Transfer, wissenschaftlicher Weiterbildung, Internationalisierung sowie den Fragen der hochschulischen Selbstverwaltung und Governance. (Quelle: Wikipedia)

zählerstand