Projekte  VeBaKo

Kunde

Stadt Ulm

    Branche

    Öffentliche Verwaltung

    Laufzeit

    2008 - 2009

     

      Verbindliche Baugebietskoordination

      VeBaKo

      Verlässliche Planung und verbesserte Projektsteuerung bei der Baugiebtserschließung

      Die Erschließung eines Baugebiets ist ein langwieriger und komplexer Prozess. Vor allem durch die schwierige Koordination der unterschiedlichsten Beteiligten kommt es immer wieder zu Verzögerungen, teilweise um mehrere Jahre.

      Ziel des Projekt VeBaKo war es deshalb, eine verlässliche Planung und verbesserte Projektsteuerung zu erreichen.

      Projektablauf

      Analyse des Prozesses zur Ausweisung und Erschließung neuer Baugebiete:

      • vom Erwerb über das Bebauungsplan- verfahren, das Ausschreibungsverfahren bis hin zur Erschließung und dem Beginn des Hochbaus.
      • hinsichtlich Prozess- und Planungsschwachstellen dieser Vorhaben mit vielen Beteiligten.

      Einschätzung der zeitlichen Dauer der einzelnen Prozessschritte und deren Abhängigkeiten.

      Definition von Prozessoptimierungen und Erstellung einer Projektplanvorlage zur Unterstützung einer standardisierten Abwicklung.

      Ergebnis

      Ein detaillierter und standardisierter Projektplan wurde entwickelt, der dabei helfen soll, frühzeitig Verschiebungen durch Abhängigkeiten zu erkennen und rechtzeitig die einzelnen Gewerke zu planen.

      Ein übergeordneter Projektleiter soll die Koordination der vielen Beteiligten verbessern und für eine effizientere Kommunikation zwischen diesen sorgen.

      hier geht’s weiter

      Digitaler Aktenkoffer der Stadt Ulm

      UProMIS

       

       

      hier geht’s zurück zur

      Projektübersicht

      Referenzen