Journal  Übersicht

"Vielfalt vs. Abstraktion - Der Jakobsweg der modellbasierten GUI-Entwicklung"

Vortrag von Benjamin Schmid (Java Forum Stuttgart)

Die modellgetriebene Softwareentwicklung ist ein etablierter Weg im Streben nach effizienteren Entwicklungsprozessen. Im Bereich der Geschäftslogik sind hier beachtliche Erfolge erzielt worden, welche auch zunehmend in unseren Projekt-Alltag einfließen. Die Anwendungsoberflächen entziehen sich diesem Pfad jedoch bislang hartnäckig.

Modellierung bedeutet Reduktion auf das Wesentliche. Gerade im Bereich der GUIs sind die verschiedenen Facetten jedoch sehr umfassend. Welche Aspekte allgemeingültig und welche individuell behandelt werden wollen, unterscheiden sich je nach Fachlichkeit und technologischem Umfeld teils dramatisch. Für effizientere Wege in der GUI-Entwicklung erfordert diese Quadratur des Kreises jedoch Lösungen.

Wie lassen sich Effizienz steigernde Abstraktionen schaffen, ohne sich auf einzelne Technologien, Layouts und Visualisierungen festzulegen? Wie passen individuelle Lösungen mit wieder verwendbaren Teilen zusammen? Welche Modelle sind überhaupt sinnvoll?

Wir zeigen am Beispiel eines modell-orientierten Frameworks zur Erstellung datenzentrischer Benutzeroberflächen konkrete Architekturen und Konzepte, um die Bedürfnisse unterschiedlichster Projekte mit einem modellorientierten Vorgehen zu verbinden und zeigen an einer lebendigen Demo die dabei entstehenden Perspektiven auf.

PDF herunterladen