Journal  Übersicht

Unternehmerinitiative zur Digitalisierung gründet Verein initiative.ulm.digital e.V.

Mit einer Gründungsversammlung wurde der Verein "initiative.ulm.digital e.V." ins Leben gerufen. Verschiedene städtische Unternehmerpersönlichkeiten begegnen mit der gemeinsamen Initiative den Chancen und Herausforderungen der "Digitalisierung". Der Verein öffnet sich damit nicht ausschließlich Organisationen aus dem direkten IT-Umfeld, sondern konstituiert sich aus verschiedenen Akteuren, die sich mit dem Thema "Digitalisierung" auseinandersetzen. Die Aktivitäten sollen in einem Netzwerk von Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Institutionen, Organisationen sowie Interessierten aus der Bürgerschaft mit Bezug zum Thema "digitale Stadt" stattfinden.

Vertreten wird der Verein durch den Vorsitzenden Heribert Fritz (Geschäftsführer UNO GmbH) und die stellvertretenden Vorsitzenden Gerhard Gruber (Geschäftsführer eXXcellent solutions gmbh), Andreas Buchenscheit (Geschäftsführer Cortex Media GmbH) und Thomas Brackvogel (Geschäftsführer Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG). Als Schatzmeister steht Björn Semjan (Geschäftsführer systemzwo GmbH) zur Verfügung, als Schriftführer Christian Geiger (Grundsatzfragen ulm 2.0 Stadt Ulm). Vorstand und Verein werden durch einen Beirat verstärkt. Dieser konstituiert sich aus Gunter Czisch (Oberbürgermeister, Stadt Ulm), Steffen Maurer (Geschäftsführer Maurer Veranstaltungstechnik GmbH) und Ralph Ehmann (Vorstand IWL AG).

Heribert Fritz sieht in dem Verein die Möglichkeit, Ulm als digitale Stadt weiter voranzubringen: "Der Verein hat das Ziel, den Wandel aktiv zu gestalten, und den dazu notwendigen öffentlichen Diskurs zu unterstützen, um so den Standort Ulm als "digitale Stadt" zu stärken und ihn zu einer Modellstadt in diesem Bereich zu entwickeln."

Gunter Czisch äußerte sich auf der Gründungsversammlung wie folgt: "Zweck des Vereins ist die Förderung der Wissenschaft und Forschung, sowie der Bildung und des bürgerschaftlichen Engagements. Vor allem die Förderung von Kooperationen zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung, Politik sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen in einem so zukunftsweisenden Thema ist wertvoll."

Hintergrundinformation

Der digitale Wandel verändert unsere Gesellschaft und damit alle Lebensbereiche. Gerade als Wissenschaftsstadt ist Ulm gefordert, auf diese Entwicklung nicht nur zu reagieren, sondern diese aktiv zu gestalten, sich als leistungsstarken innovativen Standort zu positionieren sowie Potenziale und Chancen zu nutzen, um Wohlstand, Lebensqualität und Wirtschaftskraft zu sichern und zu steigern.

Dies erfordert ein Zusammenwirken aller Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Bürgerschaft sowie ein Innovationsklima, das kreative Köpfe hervorbringt und anzieht sowie Orte, die es erlauben, Ideen für Lösungen zu entwickeln, die aufzeigen, wie eine nachhaltige Gestaltung der digitalen Stadt von morgen aussehen kann.

Der Verein sieht seine Arbeit darin, die Stadt bei diesem Entwicklungs- und Veränderungsprozess und ihren vielfältigen Aktivitäten zu fördern und zu unterstützen. Darüber hinaus ist beabsichtigt, in diesem Bereich als Unternehmerinitiative eigene Impulse zu setzen, innovative Projekte zu initiieren und durchzuführen.

Die vom Oberbürgermeister der Stadt Ulm erklärte Übernahme der Schirmherrschaft bringt das besondere Interesse von Stadt und Wirtschaft an dieser Initiative zum Ausdruck und unterstreicht deren Bedeutung.

Kontaktdaten für Rückfragen

initiative.ulm.digital
Heribert Fritz
-    Vorsitzender -
Hafenbad 1
89073 Ulm

initiative.ulm.digital
Christian Geiger
-    Schriftführer -
Hafenbad 1
89073 Ulm

0177 / 29 131 64
infoulm-digitalcom