Journal  Übersicht

Berührungsfreie Benutzerschnittstellen mit der Microsoft Kinect

Vortrag von Dr. Hariolf Betz (eXXcellent solutions gmbH) und Malte Wittkugel (Wieland Werke AG)

Abstract:

Der Kinect-Sensor von Microsoft kam in der ersten Version im Jahr 2010 als Spielgerät auf den Markt. Die Kinect ist heute die verbreitetste Hardwareplattform für berührungsfreie Benutzerschnittstellen. Sie wird unter anderem zur Diagnose neurologischer Erkrankungen, zur Steuerung medizinischer Software bei chirurgischen Eingriffen und bei der Überwachung der innerkoreanischen Grenze eingesetzt. Im Jahr 2013 wurde bei der Wieland Werke AG im Rahmen einer Fallstudie ein Fertigungsarbeitsplatz mit einer berührungsfreien Steuerung auf Basis der Kinect-Hardware ausgestattet.
In diesem Vortrag besprechen wir die Möglichkeiten der Programmierung von berührungsfreien Benutzerschnittstellen mit Hilfe der Microsoft Kinect, präsentieren die Ergebnisse der Fallstudie und zeigen damit beispielhaft, wie gestenbasierte Interfaces in Zukunft unsere Arbeitswelt verändern könnten.

Vortragsfolien

 

Referenten:

Herr Malte Wittkugel studierte Medieninformatik an der Universität Ulm und wechselte im Jahr 2012 zur Wieland-Werke AG. Dort betreut er das interne Software-Framework. In seiner Freizeit beschäftigt er sich unter anderem mit MDSD und der Entwicklung von Web-Anwendungen.

Herr Dr. Hariolf Betz studierte Informatik an der Universität Ulm und promovierte dort in der Abteilung für Programmiermethodik und Compilerbau. Seit 2010 ist er bei der eXXcellent solutions GmbH in wechselnden Software- und Consultingprojekten tätig.